Connect with us

Vom Barfußweg zur „Grande Dame“

Ausflugsziele

Vom Barfußweg zur „Grande Dame“

Bayerische Alpenstadt mit Flaniermeile, Deutschlands einziges philharmonisches Kurorchester, eine der spektakulärsten Seilbahnen der Welt und vieles mehr: Bad Reichenhall darf sich zurecht mit klangvollen Attributen schmücken. Die „Mini-Metropole“ hat jedoch nicht nur für Natur- und Kultur-Interessierte, sondern auch für Shopping- und Wellness-Fans allerlei zu bieten. Wie man es schafft, in nur zwei Tagen die Highlights in und um Bad Reichenhall zu sehen? Hier die besten Tipps für einen kleinen Trip in die südostbayerische Grenzstadt.

1. Barfußweg
Etwas Prickelndes ausprobieren …und zwar gleich am Morgen: Auf dem Barfußweg im Ortenaupark gegenüber des Königlichen Kurgartens spüren frühe Spaziergänger mit Kiesel, Holz, Sand und Zweigen allerlei Ungewöhnliches. Der Parcours stärkt nicht nur das Körperbewusstsein, er aktiviert auch die Fußreflexzonen – und bringt damit erste Energie für den Tag.

2. Stadtbummel – Shopping
im schönsten Modehaus und mehr Nach dem Frühstück im Hotel geht’s zum Einkaufsbummel in die Reichenhaller Flaniermeilen Ludwig- und Poststraße. Wer auf Original-Accessoires aus den 50er-Jahren ebenso steht wie auf hochmoderne Architektur, Trends, echte Tracht und individuelle Stilberatung, ist im Kaufhaus Juhasz richtig aufgehoben. Nicht umsonst wurde es zum schönsten Modehaus Deutschlands gekürt. Neben dem alteingesessenen Kaufhaus laden in der Fußgängerzone weitere 30 familiengeführte Geschäfte und Boutiquen wie das mehr als 150 Jahre alte Juweliergeschäft Iblacker oder die Genusswelt Irnsperger zum nachmittäglichen Bummel ein – als ständigen Begleiter die Berge, die beschützend die Stadt umrahmen.

3. Nach dem Shopping ist vor der Wellness – RupertusTherme & Co.
Ehe sich Reichenhall-Besucher zum Abendessen ins Hotel-Restaurant zurückziehen, entspannen sie ihre müden Muskeln in der AlpenSole ThermenLandschaft der Rupertus Therme. Bleibt noch Zeit, lohnt eine Laist-Anwendung aus Sole-Mineralien für die Haut oder ein feuriger Salzaufguss in der alpinen Saunalandschaft – so, wie es sich in einer Salinenstadt gehört. Wer noch mehr Erholung und Entspannung sucht, sollte im Kurmittelhaus der Moderne einen Termin für Massagen und Solewannenbäder vereinbaren.

4. Poker-Face oder Klassik-Ohren
Nach dem Dinner beginnt für Junge und Junggebliebene das Nachtleben in der 19.000-Einwohner-Stadt mit einem Besuch der Spielbank oder eines Konzerts der Bad Reichenhaller Philharmoniker. Unter Leitung von Generalmusikdirektor Daniel Spaw pflegen dort 44 erfahrene Berufsmusiker aus 13 Nationen eine einzigartige Tradition. Früher weit verbreitet, sind ganzjährig klassische Unterhaltungskonzerte heute in dieser Qualität vor allem noch in Bad Reichenhall lebendig. Im Sommer dient übrigens der Königliche Kurgarten, umgeben von Jugendstil-Villen und neobarocken Bauwerken als Kulisse für den Musikgenuss.

5. Besuch der alten Dame – hoch hinaus
Sie hat kürzlich ihren 90. Geburtstag gefeiert, bewegt sich wie in ihrer Jugend und alles an ihr ist noch original. Tag 2 ist für die Predigtstuhlbahn reserviert. Sie gilt als „Grand Dame der Alpen“ und gehört zu den spektakulärsten Seilbahnen der Welt. Ihre Gäste bringt sie in knapp zehn Minuten von etwa 500 auf den 1.614 Meter hohen Predigtstuhl – dabei schweben sie bis zu 180 Meter hoch über der Erde. Oben angekommen, werden Wanderer mit einer Aussicht über den Chiemsee bis in die Loferer Steinberge begrüßt. Aktive wählen die kleine, etwa 40-minütige Panoramarunde, während Genießer zur Schlegelmulden-Alm laufen, um sich dort einen Apfelstrudel zu gönnen oder nach der Talfahrt einen Abstecher durch die Nonner Au zu machen.

6. Mystisch – tief hinunter zur Solequelle
Die Alte Saline in Bad Reichenhall Bereits 1846 galt die Saline als „Schönste Saline der Welt“ und zählt heute zu den bedeutendsten Industriedenkmälern Bayerns. Das Markenmuseum der Alten Saline bringt Besuchern die lange Tradition der Salzmarke Bad Reichenhaller, der Saline und des „weißen Goldes“ näher. Lange Zeit galt Salz als begehrte Kostbarkeit, die für Macht und Reichtum stand. Ein Schatz, welchen die Erde nur an wenigen Orten freigibt – so zum Beispiel in Bad Reichenhall. Die Alte Saline ist ein prunkvolles Wahrzeichen dieses Reichtums. Die Alpensalze stehen für hochwertige Produkte, gewonnen aus reiner Alpensole. Schon vor Hunderten von Jahren hat das „weiße Gold“ aus den Alpen seinen Ursprungsort berühmt gemacht. Die ältesten urkundlichen Nachweise über das Bad Reichenhaller Sudwesen stammen aus dem siebten bis achten Jahrhundert. Nach einem verheerenden Stadtbrand im Jahr 1834, bei dem die Alte Saline fast vollständig zerstört wurde, ließ König Ludwig I. die Saline im byzantinisch-neuromanischen Stil wiedererbauen und zeitgemäß modernisieren. Nicht nur oberirdisch beeindruckt der Quellenbau seitdem mit seinen sich unentwegt drehenden Wasserrädern die Besucher. Für eine Umdrehung benötigen die gewaltigen, 13 Meter hohen und 13 Tonnen schweren Räder dreieinhalb Minuten – am Ende jeder Runde ertönt ein Glockenschlag. Tief unter der Erde ziehen sich in Marmor gefasste Solequellen durch ein weit verzweigtes Stollensystem. Sie münden in ein ausgebautes Gewölbe – das älteste unverändert erhaltene Bauwerk Bad Reichenhalls. Die einstündigen Führungen durch Hauptbrunnhaus, Stollen und Salzgrotte der Alten Saline enden im Markenmuseum. Hier erfahren die Besucher alles Wissenswerte zur Salzgewinnung, Fakten und Mythen rund um das „weiße Gold“ und Interessantes aus der Geschichte der bekanntesten deutschen Salzmarke. Der angeschlossene Salzshop bietet schließlich das gesamte Sortiment der Bad Reichenhaller Speisesalze sowie Poster und Postkarten als schöne Erinnerung.

Weitere Informationen unter:
www.alte-saline.de

7. Das Alpensole-Gradierhaus
im Königlichen Kurgarten Seit 1868 gibt es den Kurgarten im Herzen Reichenhalls. Ein Ort der Erholung, fast 40.000 Quadratmeter groß, größer als fünfeinhalb Fußballfelder. Hier blühen neben einheimischen auch exotische Pflanzen aus Asien und Nordamerika sowie über 42 Baumarten.  Durchatmen bei jedem Schritt – Frische Brise im Kurgarten: Das 160 Meter lange Gradierhaus, mit seinen überdachten Wandelgängen zum Durchspazieren, ist für jedermann frei zugänglich. Rund 400.000 Liter verdünnte AlpenSole rieseln täglich durch mehr als 100.000 Schwarzdornbündel. Dadurch zerstäubt die Sole in feinste Salzwassertröpfchen. Diese besondere Art der Wasserverdunstung bewirkt eine Abkühlung und Befeuchtung der Luft und trägt so zum therapeutischen Effekt bei. Das Atmen fällt leicht, wird bewusst. Schon eine halbe Stunde an der vom Wind abgewandten Seite, also dort wo die Sole nicht rieselt, entlang zu spazieren, reicht aus um die intensive, befreiende Heilkraft zu spüren.

8. Zum Schluss ein wenig Mozart – Café Reber
Als Belohnung sollte immer ein Besuch des berühmten Café Reber stehen, das in Bad Reichenhall eine Sonderrolle einnimmt. Dort begann die Erfolgsgeschichte der echten Mozart-Kugeln, die schnell in aller Welt berühmt wurden und noch heute in der Alpenstadt produziert werden. Bei süßen Marzipan-Pistazien-Köstlichkeiten lassen Gäste ein Wochenende voller Natur, Kultur und Kulinarik gebührend ausklingen.

http://www.bad-reichenhall.de

Kommentare lesen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Ausflugsziele

  • Ausflugsziele

    Jungbrunnen für Körper und Seele

    Von

    Heiltherme Bad Vigaun Die Heiltherme Bad Vigaun ist der perfekte Ort, um sich und seiner Gesundheit...

  • Ausflugsziele

    Das Salzburger Saalachtal

    Von

    eine Region für die ganze Familie Dort, wo sanfte Hügel zu stolzen Gipfeln aufblicken, sprudelnde Bäche...

  • Ausflugsziele

    Streetart

    Von

    Anton Göstl und die Kunst im Urbanen Dass des Graffitis und des Asphaltbildes Ursprung das Christentum...

  • Ausflugsziele

    Kampenwand

    Von

    Wander- und Erholungsparadies mit 360°-Panorama Die Kampenwandseilbahn bringt Sie bequem auf fast 1.500 m Höhe, mitten...

  • Ausflugsziele

    DAS MAXIMUM KunstGegenwart

    Von

    „Eichenpflanzung zu Ehren von Joseph Beuys“ zum 100. Geburtstag des Künstlers 2021 Zum 100. Geburtstag des...

Werbung HANF ALM
Werbung

ALPGOLD ONLINE LESEN

Beliebteste

Facebook


To Top
Translate »