Connect with us

Special Olympics Berchtesgaden 2020

© Stefan Holtzem

Berchtesgaden

Special Olympics Berchtesgaden 2020

Vom 2. bis 6. März 2020 gehen im Berchtesgadener Land unter dem Motto „Gemeinsam stark“ mehr als 900 Athletinnen und Athleten mit geistiger Behinderung sowie ihre Unified Partnerinnen und Partner in acht Sportarten an den Start.

Vom 2. bis 6. März 2020 gehen im Berchtesgadener Land unter dem Motto „Gemeinsam stark“ mehr als 900 Athletinnen und Athleten mit geistiger Behinderung sowie ihre Unified Partnerinnen und Partner in acht Sportarten an den Start. Fairer Sport, große Emotionen, unbändige Lebensfreude und das sportliche Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung – das kennzeichnet Sportveranstaltungen von Special Olympics, und darauf dürfen sich die Teilnehmenden und ihre Gäste auch im Berchtesgadener Land freuen.

Sie alle wollen bei den von Special Olympics Deutschland (SOD) veranstalteten Nationalen Winterspielen für Menschen mit geistiger Behinderung im März 2020 ein Zeichen für Inklusion setzen. Die Schirmherrschaft für die Veranstaltung hat Bayerns Ministerpräsident Dr. Markus Söder übernommen.

Die „Gesichter der Spiele“ der Special Olympics Berchtesgaden 2020 sind Ski-Olympiasiegerin und Weltmeisterin Hilde Gerg, Special Olympics Athlet Paul Wembacher (Stocksport) und Special Olympics Athletin Sandrine Springer (Ski Alpin). In ihrer Eigenschaft als Botschafterin bzw. Botschafter für die Nationalen Winterspiele sind sie gemeinsam auf dem Kampagnenmotiv mit dem inklusiven Motto „Gemeinsam stark“ zu sehen.
Bei den Nationalen Winterspielen 2020 im Berchtesgadener Land werden die acht Sportarten Eiskunstlauf, Short Track, Ski Alpin, Ski Langlauf, Snowboard, Floorball, Schneeschuhlauf und Stocksport ausgetragen, dazu kommt das für alle offene Wettbewerbsfreie Angebot. Gemeinsam mit den 900 Aktiven, den Betreuenden, mit Familienangehörigen, den freiwilligen Helferinnen und Helfern und den Gästen werden etwa 3.000 Teilnehmende in die Nationalen Winterspiele einbezogen.

Das SOD-Gesundheitsprogramm „Healthy Athletes®“, Angebote für Familien, das Special Olympics Festival im Kurgarten, die Eröffnungs- und die Abschlussveranstaltung, die Athletendisko, ein Tandem-Helfer-Programm sowie weitere inklusive Projekte gehören ebenfalls zur umfangreichen Agenda der Special Olympics Berchtesgaden 2020.

Für ihre Wettbewerbe und Veranstaltungen können die Special Olympics Athletinnen und Athleten attraktive Sportstätten der Wintersportregion nutzen. In Berchtesgaden finden die Sportarten Short Track und Eiskunstlauf im Eisstadion statt, auf der Freifläche davor die Sportart Stocksport. In der Rodlerhalle werden die Floorball-Wettbewerbe ausgetragen. Im Langlaufzentrum Aschauerweiher in Bischofswiesen gehen die Athletinnen und Athleten im Langlauf und im Schneeschuhlauf auf die Strecke. Die Wettbewerbe im Snowboard und Ski Alpin werden am Götschen ausgetragen. Das Wettbewerbsfreie Angebot, an dem sich alle Interessierten jeglichen Alters beteiligen können, wird mit mehreren Mitmach-Stationen im Kurgarten vertreten sein. Sportliche Aufwertung erfahren die Wettbewerbe der Nationalen Winterspiele dadurch, dass sie auch der Qualifikation für die Weltwinterspiele 2021 in Schweden dienen.

Patrick Brehmer, Mitglied im Athletenrat von Special Olympics Bayern und Kuratoriumsmitglied: „Wir alle freuen uns riesig, dass die Winterspiele in Bayern stattfinden. Und wir freuen uns, dass Ministerpräsident Dr. Markus Söder Schirmherr unserer Winterspiele ist. Ich wünsche mir, dass wir jede Menge Schnee und Sonnenschein haben werden. Und dass sich die Athleten bei ihren Wettbewerben immer an den Eid von Special Olympics erinnern.“

Der Eid der Special Olympics Athletinnen und Athleten wird bei der Eröffnungsfeier der Nationalen Winterspiele gesprochen und ist Bestandteil des offiziellen Zeremoniells. Er lautet: „Ich will gewinnen, doch wenn ich nicht gewinnen kann, so will ich mutig mein Bestes geben.“ Die Mitgliedsorganisationen der – vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) offiziell anerkannten – internationalen Special Olympics Bewegung dürfen die Bezeichnung  „Olympics“ im Namen führen und bei ihren Veranstaltungen das olympische Zeremoniell adaptieren.
Brigitte Lehnert, Erste Vizepräsidentin von SOD und Vorsitzende des Kuratoriums der Nationalen Winterspiele, verweist auf Aspekte, die über den Sport hinausreichen: „Das Thema Nachhaltigkeit ist prägend für die Vorbereitung und Durchführung der sportlichen Großveranstaltung 2020, gemeinsam getragen von SOD, dem Landkreis Berchtesgadener Land, der Berchtesgadener Land Tourismus GmbH (BGLT) und dem Landesverband Special Olympics Bayern sowie vielen Partnern und Unterstützern. Nationale Winterspiele sind weit mehr als ein großes Sportevent – es geht vielmehr darum, mit der Ausstrahlung und den Impulsen der Veranstaltung das inklusive Sporttreiben im Alltag und die gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Behinderung weiter voranzubringen.“

Informationen unter:
www.specialolympics.de und
berchtesgaden2020.specialolympics.de

Mehr in Berchtesgaden

Werbung HANF ALM
Werbung
Werbung Booking.com

ALPGOLD ONLINE LESEN

Beliebteste

Facebook


To Top
Translate »