Connect with us

Schnitzschule Berchtesgaden

Photo: Schnitzschule Berchtesgaden

Berchtesgaden

Schnitzschule Berchtesgaden

Seit über 160 Jahren spricht man in Berchtesgaden nur kurz von der ‚Schnitzschule‘. Mitten in Berchtesgaden gelegen, den Watzmann im Blick, hat die Schule ihren festen Platz – nicht nur räumlich gesehen, sondern auch im Leben der Schülerinnen und Schüler.

Seit über 160 Jahren spricht man in Berchtesgaden nur kurz von der ‚Schnitzschule‘. Mitten in Berchtesgaden gelegen, den Watzmann im Blick, hat die Schule ihren festen Platz – nicht nur räumlich gesehen, sondern auch im Leben der Schülerinnen und Schüler. Träger der Schnitzschule Berchtesgaden ist der Landkreis Berchtesgadener Land mit Unterstützung des Bezirks Oberbayern, die Schule ist somit Schulgeldfrei.
Die Berufsfachschule in Berchtesgaden bietet zwei Ausbildungszweige an: Holzbildhauerei/Schnitzerei und Schreinerei/Tischlerei. Die Ausbildung, deren theoretischer und praktischer Teil an der Schule gelehrt wird, dauert drei Jahre und endet mit der Abschlussprüfung, die der Gesellenprüfung im jeweiligen Handwerk gleichgestellt ist. Ausgehend von den handwerklichen und gestalterischen Grundlagen entwickelt der Holzbildhauer seine künstlerischen Ideen und setzt sie um. Der Schreiner fertigt zeitgemäße Möbel sowie Bauelemente. Im Mittelpunkt der Ausbildung steht der materialgerechte Umgang mit dem Werkstoff Holz. Dabei wird großer Wert auf die handwerklichen Traditionen gelegt, die ergänzt werden durch modernste Maschinen. Zeitgemäßes Formempfinden verbindet sich mit traditioneller Holzbearbeitung. Die Schülerinnen und Schüler bringen ihre kreativen Ideen mit ein, entwickeln vom ersten Entwurf bis zum fertigen Stück Schritt für Schritt ihre eigenen Arbeiten. Die Fachlehrer unterstützen sie dabei mit ihrem Können und Wissen. An der Schnitzschule steht das ‚Machen‘ im Vordergrund, somit sind auch Auftragsarbeiten ein fester Grundbestandteil der Ausbildung: ob Pokale für den Deutschen Bob- und Schlittenverband, Skulpturen im Osinger Wald oder Aufträge von Privatpersonen. 14 Holzbildhauern/Schnitzern und 12 Schreinern/Tischlern wird jährlich die Möglichkeit gegeben, dort zu lernen, wo andere Urlaub machen. Zugangsvoraussetzung für eine Ausbildung an der Berufsfachschule ist mindestens der erfolgreiche Abschluss der Mittelschule. Eine weitere Voraussetzung für eine Ausbildung ist die Teilnahme an der Aufnahmeprüfung, die jährlich im März für das kommende Schuljahr stattfindet.
Am 24. und 25. November findet in der Schnitzschule Berchtesgaden der Tag der offenen Tür statt und bietet somit allen Interessierten einen Einblick in die Räume und Arbeiten der Schule.

Kommentare lesen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Berchtesgaden

  • Berchtesgaden

    Flora und Fauna

    Von

    hautnah kann hier die einmalige Fauna und Flora des Hochgebirges erlebt werden Das Rossfeld ist ein...

  • Ausflugsziele

    Wandern am Rossfeld

    Von

    die Roßfeldpanoramastraße ist ein idealer Ausgangspunkt für abwechslungsreiche Wanderung mit unterschiedlichen Ansprüchen Höhenwanderung auf der Scheitelstrecke...

  • Ausflugsziele

    Hütten im Berchtesgadener Land

    Von

    Matratzenlager, Murmeltiere und Menschenleere Vier Tage von Hütte zu Hütte durch den Nationalpark wandern. Fernblick statt...

  • Ausflugsziele

    Bezauberndes Berchtesgadener Land

    Von

    unterwegs im Alpenreich von König Watzmann Hochalpine Gebirgslandschaften, urwüchsige Täler und unberührte Natur, malerische Dörfer, tief...

  • Bad Reichenhall

    CBD Öl – Wie viel ist genug? Wie viel ist zu viel?

    Von

    Wie viel ist genug? Wie viel ist zu viel? Eine Dosierempfehlung! CBD wirkt nicht berauschend. Es...

Werbung HANF ALM
Werbung

ALPGOLD ONLINE LESEN

Beliebteste

Facebook


To Top
Translate »