Connect with us

Führung Alte Saline und Stadt Bad Reichenhall

Photo: Kur GmbH

Ausflugsziele

Führung Alte Saline und Stadt Bad Reichenhall

Das Kombiticket „Führung durch die Alte Saline und die Stadt Bad Reichenhall“ verbindet 4000 Jahre Salzgeschichte mit dem Besuch einer der ältesten Großsalinen der Welt!

Das Kombiticket „Führung durch die Alte Saline und die Stadt Bad Reichenhall“ verbindet 4000 Jahre Salzgeschichte mit dem Besuch einer der ältesten Großsalinen der Welt!
Die Alte Saline repräsentiert wie kein anderes Wahrzeichen Geschichte und Prestige Bad Reichenhalls. Die Besucher können auf spannenden Führungen der Vergangenheit nachspüren und deren Historie erlebbar werden lassen.
Im weit verzweigten Netz aus prunkvollen Stollen und Schächten eines der bedeutendsten Industriedenkmäler Bayerns lernt man die Alte Saline richtig kennen. Zudem sehen die Besucher die Geheimnisse der Salzgewinnung und erfahren alles sowohl über die faszinierende Welt von Fortschritt und Technik als auch über die 4000 Jahre alte Salzgeschichte Reichenhalls im Salzmuseum.

Programm:

Die Führung beginnt bei der Alten Saline in Bad Reichenhall. Das bedeutende Industriedenkmal im salinarischen Bauwesen wurde in den Jahren 1837-1851 erbaut. Geschulte Fachkräfte führen die Besucher durch das weit verzweigte Stollensystem in der Alten Saline. Darüber hinaus erfahren sie packende Informationen über das „Weiße Gold“. Die Führung beginnt im Quellenbau mit seinen sich unentwegt drehenden gigantischen Wasserrädern im Gebäudeinneren und geht hinab in die faszinierende Welt unter Tage. Beeindruckende Stollensysteme führen tief hinein in den Berg. Vorbei an Antriebsgestänge und Umlenkhebel gelangt man zu beliebten Höhepunkten wie der Salzgrotte (Quellenbaugrotte), zur Karl-Theodor-Pumpe (schlagendes Herz von Bad Reichenhall) und zum Relief von Kurfürst Karl Theodor. Über den Hauptbrunnschacht geht es nach oben ins Salzmuseum. Anschließend geht die Führung zum Beamtenstock, dem Verwaltungsgebäude der Saline, der nach 1840 als Sitz der Salinenverwaltung diente.
Danach geht es zum Rathausplatz und dem Alten Rathaus. Dieses wurde von 1849 bis 1850 erbaut und ersetzte das beim Stadtbrand von 1834 zerstörte mittelalterliche Rathaus. Es fügt sich harmonisch in das Ensemble der Saline ein. Ebenfalls am Rathausplatz befindet sich das Brothaus, auch „Altes Brothaus“ genannt. Das historische Eckhaus wurde um 1500 von der Stadt erbaut, um die Erzeugnisse aller 17 Reichenhaller Bäcker treuhändisch zu verkaufen.
Auch die St. Ägidikirche ist Teil der Führung. Die Kirche St. Ägidius gehört zur Pfarrei St. Nikolaus in der Katholischen Stadtkirche Bad Reichenhall. Sie wurde zur Zeit der Hochblüte der Stadt um 1159 errichtet. Von 1934 bis 2009 war das Gotteshaus die Klosterkirche für den Orden der Karmeliten in Bad Reichenhall. Romanischen Ursprungs wurde sie im 15. Jahrhundert gotisiert.
Anschließend folgt die Besichtigung des Salzmaierhauses, dessen Ursprünge in das 15. Jahrhundert zurückreichen. Das Salzmaierhaus war vor 1840 der Amtssitz der Salinenverwaltung. Vor dem Gebäude steht auf einem Marmorblock der „Salzamtschreiber“ (Bildhauer Alfred Essler).
Den Abschluss der circa dreistündigen Führung bildet ein Besuch im Königlichen Kurgarten Bad Reichenhall. Dieser wurde 1868 angelegt, 1910 erfolgte die Errichtung des 160 m langen und 13 m hohen Gradierhauses, das heute als Freiluftinhalatorium dient.

 

Kommentare lesen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Ausflugsziele

Werbung Besser Höhren
Werbung Adventure Canyoning Ramsau
Werbung Booking.com

ALPGOLD ONLINE LESEN

Werbung
Werbung

Beliebteste

Facebook

Werbung

To Top
Translate »